VfB Plauen Nord e.V.

Unser Verein.Unsere Liebe.Unsere Nord



Nord im Pokal gegen SpuBC knapp weiter

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

>> 1. Runde des Vogtlandpokals - SpuBC 90 Plauen gg. VfB Plauen Nord 1:2 (1:0) <<

Große Mühe hatte unsere Erste am Samstag mit dem Kreisliga-Aufsteiger und Nachbarn vom SpuBC. Ohne nominellen Keeper ging es in das erste Pflichtspiel der Saison.

In der ersten Spielphase war das Spiel sehr ausgeglichen. Unsere Nord konnte noch nicht mit dem schnellen Passpiel der letzten Wochen überzeugen und scheiterte oft im letztes Drittel durch technische Fehler. Der Gastgeber versuchte durch lange Bälle und Umschaltspiel unsere Abwehr zu überraschen. Dies gelang auch ein paar Male. Nach etwa 20 Minuten wurde das Spiel gefühlt zu Gunsten unserer Nord einseitiger. Über unsere Flügelspieler gelangen oft gute Hereingaben, die bislang keinen Abnehmer fanden. Kurz vor dem Pausenpfiff jedoch der Rückschlag: Unsere Hintermannschaft war nicht aufmerksam und ließ Köbke durch, der den Ball schließlich an unserem "Not-Keeper" Sebastian Fischer vorbei schob.

Bild könnte enthalten: 1 Person, machen Sport, Gras, im Freien und Natur

Nach Wiederanpiff setzte man alles daran, die Partie zu drehen. In der 60. Minute traf Schalowski zum erlösenden 1:1 per Freistoß aus ca. 25 Metern. Der eigentlich als Flanke gedachte Schuss wurde von Zimmermann verfehlt und flog überraschend noch ins Tor. Wir spielten zunehmend offensiver und weisten dadurch hinten große Lücken auf. Glücklicherweise entschied das Schiedsrichtergespann das ein oder andere Mal auf Abseits beim Spu. Gut 10 Minuten vor dem Ende war es erneut Schalowski, der die Nord jubeln ließ. Zimmermann dribbelte sich zur Grundlinie und legte uneigennützig auf unseren 19er ab, der sich somit zum Matchwinner krönte.

Insgesamt ließ man viel zu viele Großchancen liegen und konnte auch glücklich sein, dass der Gegner seine 100&igen nicht nutzte.

Bereits am nächsten Wochenende wird man auf den FC Werda treffen, welcher sich mit einem beachtlichen 10:3 gegen Elsterberg durchsetzte.

 

Nord-Fans