VfB Plauen Nord e.V.

Unser Verein.Unsere Liebe.Unsere Nord



>> Schwache Leistung eiskalt ausgenutzt

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 
Wie schon im vorherigen Spiel zeigte sich unsere Erste am Samstag spielerisch nicht von der besten Seite. Gegen den Tabellenzehnten aus Straßberg musste man umstellen: Urgestein Köhler spielte für den Gelbgesperrten Höhn als Libero. Zuletzt verlor die SGS gegen Aufstiegskandidat Elsterberg.
IMGP9473
Zunächst lief alles relativ gut für unsere Nord. Nach einem nicht gegebenen Distanztreffer von Zeuner gingen die Gastgeber dann in der 13. Spielminute doch verdient in Führung. David Kurz lupfte mit viel Überblick auf Zeuner, der die Murmel trocken im Tor versenkte. Nur wenige Minuten später folgte der Ausgleich aus dem Nichts per Elfmeter. Vorausgegangen war eine strittige Szene im 16er, welche aus Nordler-Sicht wohl kein Elfmeter wert war. Im weiteren Verlauf hat man zwar viele Ballbesitzphasen, trotzdem war man wieder nicht in der Lage, der Ball im Tor unterzukriegen. Häufig versuchte man es mit weiten Bällen, die nicht verwertet wurden. Ein einfaches Passpiel war nicht zu erkennen. 
Mitte der zweiten Halbzeit erhöhte die Mannschaft den Druck, wurde aber nach verlorenem Ball sofort ausgekontert. In der 69. Spielminute geriet man durch einen individuellen Fehler in Rückstand und verlor am Ende mit 1:2. Erwähnenswert ist noch ein klarer Elfer für unsere Roten, welcher nicht gegeben wurde.
Der mit Abstand beste Nordler war unser Keeper Kai Wandt, der sein Team mehrmals im 1-gegen-1 mit Glanzparaden in Spiel hielt.

Unsere Reserve hingegen spielt sich derzeit in eine Positivserie. Gegen den Aufstiegsfavoriten der SGS II siegte man deutlich 4:1. Derzeit belegt unsere Zweite den ersten Platz und kann auf den Aufstieg auch wegen des Top-Torverhältnisses von 40:7 hoffen.

Nord-Fans