VfB Plauen Nord e.V.

Unser Verein.Unsere Liebe.Unsere Nord



>> Kürbitz zeigt Grenzen auf

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

 Nach dem fantastischen Sieg gegen Elsterberg schöpfte man neue Hoffnung, auch gegen den Tabellenführer aus Kürbitz 3 Punkte holen zu konnen.

Zunächst sah es sehr gut für unsere Mannschaft aus. Durch viele Standards hatten wir bereits in den Anfangsminuten brandgefährliche Chancen. Nach Vorarbeit von Zeuner konnte Zimmermanns Schlenzer zum 1:0 in der 5. Minute die Plauener Fans in Jubel versetzen. Doch lange hielt die gute Laune nicht an, denn nach ca. 15 Minuten kamen die Gäste besser ins Spiel. Promt konnte Zöller den Spielstand in der 33. Minute egalisieren, bevor er kurz darauf wieder zuschlug, nachdem man durch einen unnötigen Ballverlust über den schnellen Uhl ausgekontert wurde.

IMGP9768

 

Nach dem Seitenwechsel konnte man weiterhin nicht mithalten, es fehlte an Kreativität und Stabilität. In der 56. Minuten war Zöller wieder viel zu schnell für unsere Abwehr, sodass Uhl nach seiner Ablage nur noch den Fuß zum 1:3 hinhalten musste. Folglich kam unsere Nord nocheinmal näher ans gegnerische Tor. Doch Gork zerstörte mit seinem Treffer zum 1:4 in der 71. alle Haselbrunner Hoffnungen, noch irgend etwas holen zu können.
_________
Fazit von Abwehrchef Mattias Köhler:
„Herzlichen Glückwunsch zum verdienten Sieg an die SG Kürbitz. Sie hatten den 100 prozentigen Siegeswillen und sind als eine kompakte Mannschaft bei uns aufgetreten. Sie waren uns leider in allen Belangen überlegen. Für uns war es eine schmerzhafte Niederlage, weil wir uns soviel vorgenommen hatten.“
________
Fazit vom Coach:
„Es war ein verdienter Sieg für Kürbitz. Diese Mannschaft ist und bleibt eindeutig der Ligakrösus. Trotzdem werden und müssen wir dran bleiben.“
________
weitere Spiele:
Nord II gg. Kürbitz II - abgesagt

Nord-Fans