VfB Plauen Nord e.V.

Unser Verein.Unsere Liebe.Unsere Nord

Beiträge

Filter
  • Wunderlich trifft in aller letzten Sekunde

    Wunderlich trifft in aller letzten Sekunde zum 1:1!

     

    Bericht von Benny Schädlich

    Am gestrigen Samstag hieß die Partie BC Erlbach gegen VfB Nord Plauen. Sicherlich gingen die Hausherren als Favorit in diese Partie, da sie in der Vorwoche die Lok mit 4:0 aus dem Oberland nach Hause schickten. Dementsprechend begann Erlbach das Spiel mit hohem Tempo. In den ersten 10-15min war es ein Spiel auf ein Tor. Nach gefühlten 15 Ecken und paar guten Torchancen stand es, zum Teil glücklich..., noch 0:0. Die erste gute Chance für die Gäste aus Plauen hatte Köhler, der einen Freistoß von Schädlich nur um Haaresbreite verpasste. Später folgte eine sehr gute Einzelaktion von Werner. Dieser setzte sich gekonnt gegen 3-4 Gegenspieler durch und zog ab. Leider wurde sein Schuss abgefälscht und ging Zentimeter neben das Gehäuse der Erlbacher. Die wohl größte Chance auf die Führung hatte Wunderlich. Nach einer Ecke von Hommel, welche quer durch den 5er ging, traf er nur den Innenpfosten. Somit ging es 0:0 in die Kabine. In der 53min fiel dann der Führungstreffer für die Hausherren. Nach einer Flanke stand ein Erlbacher frei vor Grimm. Dieser ließ unseren Torwart keine Chance. Danach fing der VfB an richtig Druck zu machen und wollte unbedingt mindestens noch den Ausgleich erzielen. In der Folge wurde das Spiel hektischer und es ergaben sich auf beiden Seiten weiter gute Möglichkeiten. Eine halbe Stunde vor Schluss hatte Köhler die bis dahin beste Möglichkeit in der 2. Halbzeit. Es war wieder ein Freistoß von Schädlich. Dieser fand in Sommer einen Abnehmer, welcher mit Übersicht in die Mitte auf Köhler legte. Leider verzog auch er nur knapp das Tor. In der 93.min fiel dann der ersehnte Ausgleich. Nach einer Flanke legte Schalowski den Ball in die Mitte ab, wo Wunderlich zur Stelle war. Dieses Mal machte er es besser und netzte zum 1:1 ein. Dies war sogleich die letze Aktion im Spiel. Alles in allem war es am Ende ein verdienter Punktgewinn, da man sich nie aufgab, geschlossen als Mannschaft aufgetreten ist und die gesamten 90 Minuten zeigte, dass man hier was holen will.

     

    Fotos vom Spiel gibt es hier

     

    Aufstellung

    Grimm - Wunderlich, Pöß (60. min D. Kunath), Meggl, Schütz, Sommer - Schädlich, Bier - Köhler (83.min Schalowski), Hommel (70.min Abidi), Werner

  • Live-Ticker: Erlbach gg. Nord

     
  • Live-Ticker: Nord gg. Triebel

     
  • Live-Ticker: Lok gg. Nord

     
  • Punktspielauftakt im Jahr 2015 - Nord punktet gegen Klingenthal

    Punktspielauftakt im Jahr 2015

    Bericht von Benny Schädlich

    Am Samstag fand das erste Punktspiel in diesem Kalenderjahr statt. Gegner war der FSV 1990 Klingenthal. ... Mit Klingenthal kam ein Gegner an die Hans-Sachs-Straße, welcher von der ersten Minute zeigte, dass er durch ein kampfbetontes Auftreten die 3 Punkte aus Plauen mitnehmen wollte. Vor allem war in der Anfangsphase bei Plauen zu erkennen, dass die Abstimmung noch nicht zu 100% stimmt. Jedoch setzte man in der 9.min ein erstes Zeichen. M. Hommel setzte einen direkten Freistoß aus ca. 20m nur knapp neben den Pfosten und verpasste somit die 1:0 Führung. Durch einen Fehlpass in der 14.min Spielminute lief auf einmal ein Klingenthaler allein auf Grimm zu. Jener hatte keine Chance mehr und somit stand es 0:1 aus Sicht des VFBs. Sollte man nun denken, dass Plauen wie in den letzten Spielen auseinander fiel, war fehl am Platz. Postwendend versenkte in der 17.min Köhler einen Elfmeter zum 1:1. Kurz vor der Pause gelang sogar die 2:1 Führung. Diese erzielte M. Hommel, der wohl beste Plauener an diesem Tag. Nach der Pause war es ein offener Schlagabtausch, jedoch stabilisierte sich vor allem die Plauener Hintermannschaft und ließ kaum Chancen zu. In der 81.min fiel dann die Entscheidung. Köhler wurde auf die Reise geschickt und legte den Ball überlegt zu dem mitgelaufenen Schädlich ab. Jener schob den Ball abgeklärt zur 3:1 Führung ein. In der 93.min hatte Klingenthal die Chance auf das 3:2. Jedoch setzte der Kapitän der Gäste einen 11m an den Querbalken.

    Trainer P. Bier war mit dem Auftakt zufrieden und zeigte sich vor allem mit der Moral, nach den Rückstand, sehr zufrieden. Durch den Sieg konnte man sogar die Gäste überholen und steht nun auf den 8. Platz.

    Grimm - Sommer, Schütz, Meggl, Kurz, Kramer - Bier, Schädlich (86.min Mocker) - Köhler, Hommel, Schalowski (50.min Müller)

  • Live-Ticker: Nord gg. Klingenthal

     

Nord-Fans